Logo recettes   


Quelques recettes culinaires !
 

 

  Quelques recettes
  Sucrées
    Clafoutis aux cerises
  > Zuger Kirschtorte
    Muffins
    Raisinée, tartes à la
    Moelleux au chocolat
    Brownies
    Tourte aux raisinets
    Chräbeli
    Crème brūlée
    Leckerli bernois
    Bretzels au citron
    Cakes
    Schwarzwäldertorte
  Salées
  Sitemap






  Druckansicht

Zuger Kirschtorte

Biscuit

  • 3 Eier, 120 g Zucker und 1 Prise Salz schaumig aufschlagen
  • Schale einer halben Zitrone zugeben und 110 g Mehl darunterziehen
  • In einer Springform (28 cm) bei 180 Grad 10–15 Minuten backen

Japonaisböden

  • 5 Eiweiss und 100 g Zucker zu Schnee schlagen
  • 100 g Zucker und 150 g geriebene Mandeln daruntermischen
  • Die Masse auf gefettete Bleche dressieren und bei 160C hellbraun backen
  • Hitze reduzieren und bei geöffnetem Backofen trocknen

Buttercrème

  • Zwei Eier mit 150 g Puderzucker schaumig rühren und unter ständigem Rühren im Wasserbad abkühlen
  • 200 g Butter schaumig rühren, Eiercrème unter die Butter mischen, mit wenig Kirsch parfümieren
  • Die Buttercrème mit etwas Randensaft rosa einfärben

Kirschsirup

  • 100 g Zucker und 1 dl Wasser aufkochen
  • 1 dl Kirsch zum erkalteten Sirup geben

Zusammensetzen

  • Den einen Japonaisboden auf der Oberseite dünn mit Buttercrème bestreichen
  • Biscuit darauf setzen und mit dem Kirschsirup tränken. Nach Belieben mit reinem Kirsch nachtränken
  • Buttercrème aufs Biscuit auftragen und mit dem zweiten Japonaisboden abdecken
  • Die Oberfläche und den Rand der Torte mit Buttercrème bestreichen, den Rand mit gerösteten Mandelscheibchen bestreuen
  • Torte mit Puderzucker stauben und mit einem grossen Messer Rauten einschneiden

 

Quelle:
Chriesibrägel, Zuger-Chuchi, Zuger Bauern-Verband, 2001

Links: